Cyberversicherung

Weil IT-Security allein nicht ausreichend sein wird.

Schnell und einfach. Kontaktieren Sie uns per WhatsApp und wir lassen Ihnen ein individuelles Angebot zukommen

Sehr gern können Sie uns auch eine e-Mail schicken um Ihr persönliches Angebot zu erhalten.

DJP Deutsche Juristenpolice – Wir versichern Anwälte

Warum sollten Sie unbedingt eine Cyberversicherung abschließen

Anwaltskanzleien sind ein beliebtes Ziel für Hacker. Schadenfälle wie der des Kammergerichts Berlin zeigen, dass die Auswirkungen einer Hackerattacke fatal sein können. Tagelange Betriebsunterbrechung und fatale Auswirkungen auf die öffentliche Reputation können die Folge sein. 

Wie lang kann Ihre Kanzlei einen Ausfall der IT-Systeme verkraften? Wie hoch sind Ihre Kosten, wenn Ihre Kanzlei über einen Zeitraum von beispielsweise 10 Tagen nicht arbeiten kann? Wie hoch ist der entgangene Gewinn? Und wer kümmert sich um die Einhaltung der Vorgaben der DSGVO?

Diese und viele weitere Fragen gilt es zu klären, wenn es um die Absicherung von Cyber-Risiken geht. 

Die Cyber-Versicherung schützt Sie als Anwalt, und Ihre Kanzlei gegen die Folgen von

  • Datenverlust
  • Datenschutzverletzung
  • Hackerangriffe
  • Erpressung
  • Verletzung „geistiger Eigentumsrechte“
  • Persönlichkeitsrechtsverletzungen und
  • Betriebsunterbrechung.

Es werden je nach Versicherungsumfang dabei die entstanden Kosten ersetzt oder im Falleder Erpressung eventuell auch das notwendige Lösegeld bezahlt. Bei der Cyber-Versicherung steht aber vor allem der Service am Versicherungsnehmer, bzw.
im Schadenfall im Fokus.

Nun bekommt der Faktor „Zeit“ bei einem Cyber-Schadenfall eine enorme Bedeutung. Beginnend bei einer 24/7 Soforthilfehotline und kostenlosen Cyber-Trainings für Mitarbeiter kooperiert jeder ernstzunehmende Anbieter von Cyber-Versicherungen mit hochqualifizierten Dienstleistern im Bereich der IT-Sicherheit. Diese Dienstleister stehen dem Versicherungsnehmer sofort und kostenlos zur Verfügung,

Neben den sogenannten „Eigenschäden“

  • Ersatz der IT-Infrastruktur
  • Unterstützung mit PR-Maßnahmen um Reputationsschäden zu vermeiden
  • Wiederherstellung der Daten

werden auch die Haftpflichtschäden (Drittschäden) übernommen, also Vermögensschäden die Dritten entstehen, weil Sie oder Ihr Unternehmen einen Cyber-Vorfall hatten. Die Übernahme der Drittschäden hat dabei natürlich mehrere Aspekte. Auf der einen Seite ist es natürlich so, dass möglicherweise der gesetzliche Anspruch befriedigt wird, auf der anderen Seite erhält natürlich die Zahlung des Drittschadens durch den Versicherer wohlmöglich die Geschäftsbeziehung.

Eine Cyber-Versicherung ist nahezu verpflichtend für alle Unternehmen, die Daten elektronisch archivieren. Insbesondere aber dann, wenn sensible Daten wie Mandaten- Daten gespeichert werden. Darüber hinaus stellt der mögliche Betriebsunterbrechungsschaden viele Kanzleien vor die Frage nach der Existenz. Wie lange könnte Ihre Kanzlei existieren, wenn Ihre elektronischen Systeme in Folge eines Hackerangriffs nicht 100%ig funktionieren würden?

Beschäftigen Sie Mitarbeiter mit IT-Verantwortung? Haben Sie ein sicheres Passwort- System? Oder schreiben Sie Passwörter in Listen? Bedenken Sie, dass gerade die großen Cyber-Attacken von „Innentätern“ geführt werden. Unzufriedene Mitarbeiter schädigen absichtlich Ihre Kanzlei. Aber auch dies muss nicht zwingend die Ursache sein, manchmal reicht auch nur ein Bedienfehler.

  • Individuelle Beratung zur Absicherung Ihrer Kanzlei
  • Unabhängiger Marktvergleich zahlreicher Cyberversicherer
  • Versicherungsschutz für Aufwendungen für Preisnachlässe, Gutscheine oder Rabatte (Coupons)

Wir beraten Sie umfänglich und ausführlich und zeigen Ihnen die zu Ihnen passenden Leistungsmerkmale und Bausteine auf:

  • Welche Deckungserweiterungen benötigen Sie? So umgehen Sie Einschränkungen im Versicherungsschutz (sog. Sublimits*).
  • Welche Zusatzklauseln sind für Sie relevant?
  • Welche Rabattmöglichkeiten können Sie in Anspruch nehmen?
  • Hier handelt es sich um abweichende Obergrenzen einer
    Deckungssumme innerhalb eines Versicherungsvertrages.

Weitere Informationen zum Thema Cyberversicherung

Cyberversicherung

Cyberattacke im Flughafen WLAN

Der geschäftsführende Partner einer größeren Kanzlei ist viel im Flugzeug und mit der Bahn unterwegs. Da auch Reisezeit wunderbar als Arbeitszeit genutzt werden kann, nimmt er Handy und Tablet mit um vor allem in den Wartezeiten die wichtigsten Anliegen der Mandanten seiner Kanzlei zu bearbeiten.

Selbstverständlich ist seine Kanzlei digital aufgestellt – bedeutet man kann natürlich auch von außerhalb über das Internet auf die Infrastruktur der Kanzlei zugreifen.

Weiterlesen »
Cyberversicherung

Die “billige” Tastatur

Der Mandant – ein Geschäftsführer eines kleinen Unternehmens – bestellte eine Tastatur für seinen neuen Mitarbeiter. Er entschied sich für eine Funktastatur mit dazugehöriger Maus. Auf einem bekannten Online-Marktplatz suchte er sich das passende Produkt aus und hatte das Gefühl mit dem Kauf ein Schnäppchen gemacht zu haben. Dass er die Marke von Tastatur und Maus nicht kannte, war für ihn erstmal nichts ungewöhnliches, IT war schließlich auch nicht sein Fachgebiet.

Weiterlesen »

Gute Bewertungen sind die besten Empfehlungen.

Das sagen unsere Kunden über uns:

makler.de - Mit Sicherheit gut beraten

Lassen Sie sich jetzt ein individuelles Angebot machen